SOPs4RI -

neues Horizon 2020 Projekt mit Beteiligung der ÖAWI

20.03.2019

SOPs4RI – neues Horizon 2020 Projekt mit Beteiligung der ÖAWI

Das von der Europäischen Kommission finanzierte Projekt mit einer Laufzeit von vier Jahren (2019-2022) wird eine benutzerfreundliche Online-Toolbox mit Standard Operating Procedures (SOPs) und Richtlinien entwickeln, die Forschungseinrichtungen und Forschungsförderorganisationen dabei helfen sollen, die Forschungsintegrität zu verbessern. Das Ziel von SOPs4RI ist die Förderung exzellenter Forschung und einer Kultur, die sich an den Prinzipien und Normen des European Code of Conduct for Research Integrity orientiert.

 

SOPs4RI wird eine Toolbox mit SOPs und Richtlinien erstellen, die auf organisatorische, disziplinäre und nationale Unterschiede eingehen und nach den Bedürfnissen der RPOs und RFOs adaptiert werden können. Mögliche Beispiele wären: Implementierung von Trainingsmaßnahmen zu Research Integrity, Vorgehensweise beim Umgang mit Fehlverhalten in der Forschung, Richtlinien für Open Science (Open Data, Open Access, etc.), Richtlinien für Belohnungssysteme für verantwortungsbewusste Forschung sowie für Qualitätssicherung, Transparenz und Zuverlässigkeit der Forschung (Peer Review Verfahren, Registrierung von Protokollen, etc.).

 

Die SOPs und Richtlinien werden in Zusammenarbeit mit wichtigen Interessengruppen und durch einen umfassenden empirischen Forschungsprozess erstellt. Dazu werden ausführliche Literaturrecherchen, 20 Experteninterviews, eine dreistufige Delphi-Umfrage mit über 100 Experten für Forschungsintegrität, 32 Fokusgruppeninterviews aus verschiedenen akademischen Disziplinen, eine Umfrage unter Forschern in 31 Ländern sowie vier interaktive Workshops mit Beauftragten für wissenschaftliche Integrität und Administratoren sowie anderen Interessengruppen durchgeführt.

 

Neben diesem Forschungs- und Entwicklungsprogramm enthält SOPs4RI auch eine Pilotphase, in der ausgewählte Forschungsförderorganisationen und Forschungsinstitutionen SOPs und Richtlinien auf lokaler Ebene praktisch anwenden. Eine Reihe öffentlicher und privater RFOs sowie RPOs haben ihre Bereitschaft zur Teilnahme an der Pilotphase bestätigt. Die Ergebnisse dieses letzten Schritts des Validierungsverfahrens werden in die endgültige Version der SOPs und Richtlinien einfließen.

 

SOPs4RI startete im Jänner 2019. Die finale Version der Toolbox wird im Herbst 2022 fertig gestellt sein.

 

Mehr Informationen finden Sie unter www.sops4ri.eu oder auf Twitter: @sops4ri