Datenschutz-
erklärung

Datenschutz

Der Schutz personenbezogener Daten ist ein wichtiges Anliegen der Österreichischen Agentur für wissenschaftliche Integrität (ÖAWI). Mit dieser Erklärung stellt die ÖAWI in Entsprechung der geltenden gesetzlichen Bestimmungen Informationen darüber zur Verfügung, welche Daten zu Ihrer Person im Rahmen der Nutzung der Website www.oeawi.at sowie der darüber zur Verfügung gestellten Services (Anmeldungen, Registrierungen, etc.) erhoben, verarbeitet und genutzt werden.

 

Da Gesetzesänderungen oder Änderungen der internen ÖAWI-Prozesse eine Anpassung dieser Datenschutzerklärung erforderlich machen können, bitten wir Sie, diese Datenschutzerklärung regelmäßig durchzulesen.

1. Verantwortlicher und Geltungsbereich

Der Verantwortliche im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

 

Österreichische Agentur für wissenschaftliche Integrität (ÖAWI)

Landstraßer Hauptstraße 9/TOP 21

A-1030 Wien

Tel: +43 (01) 7106821

E-Mail: office@oeawi.at

Website: www.oeawi.at

2. Grundsätze der Datenverarbeitung

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Hierzu gehören bspw. Informationen wie Ihr Name, Ihr Alter, Ihre Anschrift, Ihre Telefonnummer, Ihr Geburtsdatum, Ihre E Mail-Adresse, Ihre IP Adresse oder das Nutzerverhalten. Informationen, bei denen die ÖAWI keinen (oder nur mit einem unverhältnismäßigen Aufwand einen) Bezug zu Ihrer Person herstellen kann, z. B. durch Anonymisierung der Informationen, sind keine personenbezogenen Daten. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten (bspw. das Erheben, das Abfragen, die Verwendung, die Speicherung oder die Übermittlung) bedarf immer einer gesetzlichen Grundlage oder Ihrer Einwilligung.


Verarbeitete personenbezogene Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der Verarbeitung erreicht wurde und keine gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungspflichten mehr zu wahren sind.


Sofern die ÖAWI für die Bereitstellung bestimmter Angebote Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, erhalten Sie nachfolgend Informationen über die konkreten Vorgänge, den Umfang und den Zweck der Datenverarbeitung, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung und die jeweilige Speicherdauer.

3. Einzelne Verarbeitungsvorgänge

1. Bereitstellung und Nutzung der ÖAWI-Website

 

a. Art und Umfang der Datenverarbeitung

 

Die dieser Seite zugrunde liegende Hosting-Dienstleistungen werden von der RAIDBOXES GmbH (Friedrich-Ebert-Straße 7, 48153 Münster, Deutschland) erbracht. Die RAIDBOXES GmbH bietet Software as a Service (SaaS) Dienstleistungen im Rahmen eines Cloud-Hostings an.

 

Die RAIDBOXES GmbH erhebt und speichert automatisch Server-Log-Files mit Informationen, die Ihr Browser an RAIDBOXES übermittelt. Dabei handelt es sich um:

 

  • Browsertyp
  • Betriebssystem
  • Referrer-URL (zuvor besuchte Seite)
  • Hostname (IP Adresse)

 

Diese Daten kann die RAIDBOXES GmbH nicht bestimmten Personen zuordnen. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Die Daten werden nach einer statistischen Auswertung spätestens nach 7 Tagen gelöscht. Weitere Informationen sind den Datenschutzbestimmungen der RAIDBOXES GmbH zu entnehmen. Diese können hier eingesehen werden.

 

Die ÖAWI hat darüber hinaus einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung (AV) geschlossen. Dieser Vertrag regelt Umfang, Art und Zweck der Zugriffsmöglichkeiten der RAIDBOXES GmbH auf Daten. Die Zugriffsmöglichkeiten beschränken sich dabei nur auf notwendige Zugriffe, die zur Erfüllung der Hosting-Leistungen erforderlich sind.

2. Newsletter

 

a. Art und Umfang der Datenverarbeitung

 

Auf der ÖAWI-Website besteht die Möglichkeit, einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Um Ihnen regelmäßig den Newsletter zusenden zu können, benötigt die ÖAWI von Ihnen folgende Angaben:

 

  • E‑Mail‑Adresse

 

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

 

Für den Newsletterversand verwendet die ÖAWI das sog. Double Opt-In-Verfahren, d. h. die ÖAWI sendet Ihnen erst dann den Newsletter zu, wenn Sie zuvor Ihre Anmeldung über eine Ihnen zu diesem Zweck zugesandte Bestätigungs-E‑Mail per darin enthaltenem Link bestätigen. Damit soll sichergestellt werden, dass nur Sie selbst sich als Inhaber der angegebenen E‑Mail-Adresse zum Newsletter anmelden können.

 

Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

 

Indem Sie den Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten für die oben genannten Zwecke einverstanden. Sie können den Newsletter abbestellen, indem Sie auf den Abmeldelink in der Fußzeile des Newsletters klicken.

 

b. Rechtsgrundlage

 

Die Verarbeitung Ihrer E‑Mail-Adresse, für den Newsletterversand beruht nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO auf der von Ihnen im Folgenden freiwillig abgegebenen Einwilligungserklärung:

 

Einwilligungserklärung:
Ja, ich stimme dem Erhalt des Newsletters der ÖAWI an die oben angegebene E-Mail-Adresse zu. Ich kann diese Einwilligung jederzeit über die in jedem Newsletter enthaltene Abmeldefunktion widerrufen.

 

c. Speicherdauer

 

Ihre E‑Mail—Adresse wird solange gespeichert, wie Sie den Newsletter abonniert haben. Nach einer Abmeldung vom Newsletterversand wird Ihre E‑Mail-Adresse gelöscht. Eine weitergehende Speicherung kann im Einzelfall erfolgen, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

 

d. Verwendete Technologie für den Newsletterversand – Mailchimp

 

Die ÖAWI verwendet MailChimp als Marketing-Automatisierungsplattform.

MailChimp ist eine Newsletter-Versand-Plattform des US-Anbieters Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA,. Die E-Mail-Adressen der ÖAWI-Newsletter-Empfänger als auch deren weitere, im Rahmen der Hinweise beschriebenen Daten, werden auf den Servern von MailChimp in den USA gespeichert. MailChimp verwendet diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter im Auftrag der ÖAWI. Des Weiteren kann der Versanddienstleister nach eigenen Informationen diese Daten in pseudonymer Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem Nutzer, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für statistische Zwecke, um zu bestimmen aus welchen Ländern die Empfänger kommen, verwenden. Der Versanddienstleister nutzt die Daten der ÖAWI-Newsletter-Empfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder an Dritte weiterzugeben. Die ÖAWI vertraut auf die Zuverlässigkeit und die IT- sowie Datensicherheit von MailChimp. MailChimp ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäisches Datenschutzniveau einzuhalten. Darüber hinaus hat die ÖAWI mit MailChimp ein „Data-Processing-Agreement“ abgeschlossen. Dabei handelt es sich um einen Vertrag, in dem sich MailChimp dazu verpflichtet, die Daten der ÖAWI-Newsletter-Abonnenten zu schützen, entsprechend deren Datenschutzbestimmungen im Auftrag der ÖAWI zu verarbeiten und insbesondere nicht an Dritte weiterzugeben.

 

Weitere Informationen zu MailChimp, deren Datenschutzrichtlinien und deren Nutzungsbedingungen.

3. Anmeldungen zu Veranstaltungen

 

a. Art und Umfang der Datenverarbeitung

 

Zur Anmeldung bei Veranstaltungen verwendet die ÖAWI den Anbieter Eventbrite. Sofern Sie über den auf dieser Seite bereitgestellten Link eine Veranstaltung über Eventbrite buchen, erfasst Eventbrite die Daten durch die jeweilige Anmeldemaske der entsprechenden Veranstaltung, die Sie ausfüllen. Zu den zu erfassten Daten gehören u.a. Ihr Name, Ihre Organisation und Ihre E-Mail-Adresse. Abhängig von der Veranstaltung können weitere nicht in dieser Liste enthaltene Angaben erforderlich sein.

 

b. Rechtsgrundlage

 

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).

 

c. Speicherdauer

 

Sämtliche Daten, die Sie für die Anmeldung zu einer Veranstaltung über die Plattform Eventbrite eingegeben haben, werden spätestens nach 6 Monaten durch die ÖAWI gelöscht. Auf die Datenverarbeitung durch Eventbrite hat die ÖAWI keinen Einfluss.

 

d. Verwendete Technologie für die Anmeldung zu Veranstaltungen – Eventbrite

 

Die ÖAWI nutzt zur Anmeldung zu Veranstaltungen die Registrierungsplattform Eventbrite. Eventbrite erfasst Ihre personenbezogenen Daten (Ihr Name, Ihre Organisation und Ihre E-Mail-Adresse und ggfs. weitere Daten), wenn Sie solche Informationen freiwillig im Rahmen einer Anmeldung zu einer ÖAWI-Veranstaltung bereitstellen und übermittelt diese Daten anschließend an die ÖAWI. Eventbrite Inc. ist ein in Delaware gemeldetes Unternehmen mit Hauptsitz in 155 5th Street, Floor 7, San Francisco, CA 94103, Reg. No. 4742147, USA. Für Benutzer, die im Europäischen Wirtschaftsraum („EWR“) oder in der Schweiz ansässig sind, fungiert Eventbrite Inc. in Bezug auf die über die Services erfassten personenbezogenen Daten als Verantwortlicher. Eventbrites Vertretung zum Zwecke der europäischen Datenschutzgesetzgebung ist die Eventbrite NL BV mit Sitz in Silodam 402, 1013AW, Amsterdam, Niederlande. Eventbrite, Inc. ist unter dem Datenschutzschild zertifiziert; dies bedeutet, dass Eventbrite sich per Selbstzertifizierung zum Schutz personenbezogener Daten aus dem EWR, der Schweiz und Großbritannien nach den geltenden Datenschutzgrundsätzen verpflichtet. Die Datenschutzrichtlinie von Eventbrite finden Sie hier.

4. Einsatz von Cookies

 

a. Art und Umfang der Datenverarbeitung

 

Auf der ÖAWI-Website werden Cookies eingesetzt. Cookies sind kleine Dateien, die im Rahmen Ihres Besuchs der ÖAWI-Website an den Browser Ihres Endgeräts gesendet und dort gespeichert werden. Einige Funktionen der ÖAWI-Website können ohne den Einsatz technisch notwendiger Cookies nicht angeboten werden. Andere Cookies ermöglichen hingegen verschiedene Analysen. Cookies sind beispielsweise in der Lage, den von Ihnen verwendeten Browser bei einem erneuten Besuch unserer Website wiederzuerkennen und verschiedene Informationen zu übermitteln. Mithilfe von Cookies kann unter anderem das Internetangebot für Sie nutzerfreundlicher und effektiver gestaltet werden, indem etwa Ihre Nutzung der Website nachvollziehbar wird und Ihre bevorzugten Einstellungen (bspw. Länder- und Spracheneinstellungen) feststellbar sind. Sofern Dritte über Cookies Informationen verarbeiten, erheben diese die Informationen direkt über Ihren Browser. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an. Sie können keine Programme ausführen und keine Viren enthalten.


Auf der ÖAWI Website werden verschiedene Arten von Cookies verwendet, deren Art und Funktion nachfolgend näher erläutert wird.


Es werden Transient-Cookies verwendet, die automatisch gelöscht werden, sobald Sie Ihren Browser schließen. Diese Art von Cookies ermöglicht es, Ihre Session ID zu erfassen. Dadurch lassen sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers einer gemeinsamen Sitzung zuordnen und es ist möglich, Ihr Endgerät bei späteren Websitebesuchen wiederzuerkennen.


Auf der Website werden auch Persistent-Cookies eingesetzt. Persistent-Cookies sind Cookies, die über einen längeren Zeitraum in Ihrem Browser gespeichert werden und Informationen übermitteln. Die jeweilige Speicherdauer unterscheidet sich je nach Cookie. Sie können Persistent-Cookies eigenständig über Ihre Browsereinstellungen löschen.


Erforderliche Cookies


Diese Cookies werden aus technischen Gründen benötigt, damit Sie die ÖAWI-Website besuchen und angebotenen Funktionen nutzen können. Dies bezieht sich beispielsweise auf folgende Anwendungen: Website. WordPress.


Außerdem tragen diese Cookies zu einer sicheren und vorschriftsgemäßen Nutzung der Website bei.


Mit Hilfe dieser Cookies ist es möglich, eine Analyse der Websitenutzung durchzuführen und die Leistung und Funktionalität der Website zu verbessern. Es werden etwa Informationen darüber erfasst, wie die Website von Besuchern genutzt wird, welche Seiten am häufigsten aufgerufen werden, oder ob auf bestimmten Seiten Fehlermeldungen angezeigt werden.


Beim Aufruf der Website wird der Nutzer über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und seine Einwilligung zur Setzung von Cookies eingeholt. Durch Klicken des Buttons „Nein, ich hätte gerne mehr Infos“ wird der Nutzer zur Datenschutzerklärung (Cookies) der ÖAWI geleitet.

 

b. Rechtsgrundlage


Aufgrund der beschriebenen Verwendungszwecke liegt die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies in Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

c. Speicherdauer


Sobald die über die Cookies an uns übermittelten Daten für die Erreichung der oben beschriebenen Zwecke nicht mehr erforderlich sind, werden diese Informationen gelöscht. Eine weitergehende Speicherung kann im Einzelfall dann erfolgen, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

 

d. Konfiguration der Browsereinstellungen


Die meisten Browser sind so voreingestellt, dass sie Cookies standardmäßig akzeptieren. Sie können Ihren jeweiligen Browser jedoch so konfigurieren, dass er nur noch bestimmte oder auch gar keine Cookies mehr akzeptiert. Die ÖAWI weist Sie darauf hin, dass Sie möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website nutzen können, wenn Cookies durch Ihre Browsereinstellungen auf Website deaktiviert werden. Über Ihre Browsereinstellungen können Sie auch bereits in Ihrem Browser gespeicherte Cookies löschen oder sich die Speicherdauer anzeigen lassen. Weiterhin ist es möglich, Ihren Browser so einzustellen, dass er Sie benachrichtigt, bevor Cookies gespeichert werden. Da sich die verschiedenen Browser in ihren jeweiligen Funktionsweisen unterscheiden können, werden Sie gebeten, das jeweilige Hilfe-Menü Ihres Browsers für die Konfigurationsmöglichkeiten in Anspruch zu nehmen.


Falls Sie eine umfassende Übersicht aller Zugriffe Dritter auf Ihren Internetbrowser wünschen, empfiehlt die ÖAWI Ihnen die Installation hierzu speziell entwickelter Plug-Ins.

5. Tracking- und Analysetool Google Analytics

 

a. Art und Umfang der Datenverarbeitung

 

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Während Ihres Website-Besuchs werden u.a. folgende Daten aufgezeichnet:

 

  • Aufgerufene Seiten
  • Ihr Verhalten auf den Seiten
  • Ihr ungefährer Standort (Land und Stadt)
  • Ihre IP-Adresse (in gekürzter Form, sodass keine eindeutige Zuordnung möglich ist)
  • Technische Informationen wie Browser, Internetanbieter, Endgerät und Bildschirmauflösung
  • Herkunftsquelle Ihres Besuchs (d.h. über welche Website Sie auf die ÖAWI-Website gekommen sind)

 

Die Software setzt ein Cookie auf dem Rechner der Nutzer (zu Cookies siehe bereits oben). Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Die ÖAWI weist Sie darauf hin, dass auf dieser Webseite Google Analytics um den Code „gat._anonymizeIp();“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking) zu gewährleisten. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

 

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter Nutzungsbedingungen bzw. unter Datenschutz.

 

b. Rechtsgrundlage

 

Die ÖAWI nutzt Tracking- und Analysetools um eine fortlaufende Optimierung und bedarfsgerechte Gestaltung der Website sicherzustellen. Mit Hilfe von Tracking-Maßnahmen ist es der ÖAWI auch möglich, die Nutzung unserer Website durch Besucher statistisch zu erfassen und das Onlineangebot mit Hilfe der dadurch gewonnenen Erkenntnisse für Sie weiterzuentwickeln. Aufgrund dieser Interessen ist der Einsatz der beschriebenen Tracking- und Analysetools gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO gerechtfertigt.

 

c. Speicherdauer

 

Google Analytics speichert Cookies in Ihrem Webbrowser. Diese Cookies enthaltene eine zufallsgenerierte User-ID, mit der Sie bei zukünftigen Website-Besuchen wiedererkannt werden können. Die aufgezeichneten Daten werden zusammen mit der zufallsgenerierten User-ID gespeichert, was die Auswertung pseudonymer Nutzerprofile ermöglicht. Diese nutzerbezogenen Daten werden automatisch nach 14 Monaten gelöscht. Sonstige Daten bleiben in aggregierter Form unbefristet gespeichert.

 

d. Konfiguration der Browsereinstellungen

 

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; die ÖAWI weist Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link (Browser-Add-on zur Deaktivierung von Google Analytics) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren oder durch Nutzung des folgenden Links:

6. Sonstige Betroffenenrechte

 

Sie haben folgende Rechte:

 

  • Recht auf Auskunft über die betreffenden personenbezogenen Rechte (Art 15 DSGVO),
  • Recht auf Berichtung (Art 16 DSGVO) oder Löschung (Art 17 DSGVO) oder auf Einschränkung der Verarbeitung (Art 18 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art 20 DSGVO)
  • Recht auf Beschwerde (Art 77 DSGVO), welche bei der Österreichischen Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien (Tel: +43 1 52 152-0, E-Mail: dsb@dsb.gv.at) als zuständige Aufsichtsbehörde einzubringen ist.
  • Recht auf Widerruf einer einmal erteilten Einwilligung (Art 7 Abs. 3 DSGVO).