Train-the-Trainer

zu Guter Wissenschaftlicher Praxis

27.05.2019

Train-the-Trainer zu Guter Wissenschaftlicher Praxis

Am 08. und 09. November 2018 fand der erste Train-the-Trainer zu Guter Wissenschaftlicher Praxis der Österreichischen Agentur für wissenschaftliche Integrität (ÖAWI) statt. Insgesamt 19 TeilnehmerInnen aus unterschiedlichen Mitgliedsorganisationen nahmen aktiv an der Ausbildung teil.

 

Die ÖAWI sieht sich als Impulsgeber für die Umsetzung der Standards Guter Wissenschaftlicher Praxis (GWP) in der Forschung. Auf Wunsch der Mitgliedsorganisationen wurde eine Ausbildung „Train-the-trainer“ entwickelt, die die Vermittlung von didaktischen Methoden zur Förderung von GWP zum Ziel hat. Vor dem Hintergrund, dass der Großteil an Personen, die sich mit wissenschaftlicher Integrität beschäftigen, ihr Wissen durch Selbststudium oder durch Learning-by-doing bei Anlassfällen angeeignet hat, soll die Ausbildung einen Beitrag zur Erhöhung der fachlichen und methodischen Kompetenz leisten.

 

Mittels unterschiedlicher Methoden (Fallstudien, Rollenspiele und Impulsreferate) werden die zukünftigen TrainerInnen in den Grundlagen zu wissenschaftlicher Integrität und dem Vermeiden von wissenschaftlichem Fehlverhalten sowie fragwürdiger inakzeptabler Praktiken interaktiv geschult. Dabei wird ein besonderer Fokus auf die Vermittlung von didaktischen Methoden in Hinblick auf die Förderung Guter Wissenschaftlicher Praxis gelegt.

 

Im Anschluss an die Ausbildung sollen die Teilnehmenden eigenständig Seminare, Workshops und Vorträge zum Thema „Gute Wissenschaftliche Praxis“ durchführen, die Umsetzung der Richtlinien zu Guter Wissenschaftlicher Praxis innerhalb ihrer Institution fördern sowie als MultiplikatorInnen fungieren. Ein weiteres erklärtes Ziel des Train-the-Trainers ist der Aufbau eines Netzwerks unter den Teilnehmenden.

 

Zielgruppe des Train-the-Trainers sind Lehrende und WissenschaftlerInnen, die Gute Wissenschaftliche Praxis vermitteln möchten, PhD Programmverantwortliche, Ombudspersonen sowie Personen aus dem Hochschulumfeld mit Interesse am Thema wissenschaftliche Integrität. Im Anschluss an das Seminar erhalten die Teilnehmenden einen Online-Zugriff auf umfassende Kursmaterialien in deutscher und englischer Sprache, die sie in ihren Veranstaltungen einsetzen können.

 

Der zweite Train-the-Trainer wurde am 23.-24. Mai 2019 in Wien angeboten und in englischer Sprache abgehalten.

 

Im Herbst wird ein weiterer Train-the-Trainer auf Deutsch stattfinden. Die Teilnahme ist für VertreterInnen von Mitgliedsorganisationen kostenfrei, Nicht-Mitglieder erhalten die Teilnahmegebühr auf Anfrage.

 

Informationen zum Train-the-Trainer